Behandlungen

 

Für die Behandlungen in meiner Praxis wende ich die verschiedenen Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin, Techniken der Osteopathie und die Atemtherapie / Atemarbeit nach Cornelis Veening an.

Bei Bedarf setze ich auch Mittel der europäischen Naturheilkunde wie pflanzliche Präparate, homöopathische Komplexmittel oder Mittel der Biochemie nach Dr. Schüßler ein.

Behandlungsablauf

Vor einer Behandlung spreche ich ausführlich mit Ihnen über die Vorgeschichte Ihrer Erkrankung (Anamnese).

Für die Diagnose setze ich neben dem Anamnesegespräch verschiedene körperliche Untersuchungsmethoden ein.

Im Bereich der Traditionellen Chinesischen Medizin haben hier die Zungen- und die Pulsdiagnose einen wichtigen Stellenwert, um Ihre Erkrankung zu verstehen. Die Zunge und
der Puls werden nach sehr differenzierten Kriterien beurteilt und zeigen die Störungen / Disharmonien in den verschiedenen Bereichen Ihres Körpers an.

Auch Ergebnisse anderer Untersuchungsmethoden werden, wenn notwendig, hinzugezogen.

Anschließend erstelle ich ein individuell auf Sie zugeschnittenes Therapiekonzept und bespreche es mit Ihnen.

Je nach Diagnose und Form Ihrer Beschwerden werden die verschiedenen Therapien einzeln angewandt oder in einer sinnvollen Kombination.

Behandlungsschwerpunkte

Behandlungsschwerpunkte in meiner Praxis sind:

  • Orthopädische und neurologische Erkrankungen (Beispiele: akute oder chronische Rücken- oder Gelenkschmerzen, rheumatische Beschwerden, Schwäche / Lähmungen / Sensibilitätsstörungen als Folge eines Schlaganfalls, Multiple Sklerose [Entzündung des Zentralnervensystems – ZNS], Trigeminusneuralgie [Schmerzen im Versorgungsgebiet des Trigeminusnervs])
  • Allergien und Atemwegserkrankungen (Beispiele: Heuschnupfen, chronische Nebenhöhlenentzündung, Asthma, Bronchitis)
  • Kopfschmerzen, Migräne, Schlafstörungen, Erschöpfungszustände, Infektanfälligkeit
  • Erkrankungen oder Beschwerden im Bereich der Frauenheilkunde (Beispiele: Störungen der Menstruation mit Schmerzen oder gestörtem Zyklus, Wechseljahrsbeschwerden)

Für den Bereich der Akupunktur hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) 1979 eine Liste von Anwendungsmöglichkeiten erstellt. Beispiele sind:

  • Orthopädische und neurologische Erkrankungen, Atemwegserkrankungen, Erkrankungen und Beschwerden der Frauenheilkunde, Augenerkrankungen, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Migräne, Allergien, Magen-Darmerkrankungen (Beispiele: akute oder chronische Magenschleimhautentzündung, Entzündung des Darms, Verstopfung), urologische Erkrankungen und andere.